Dieses Jahr: Mehr als ein normaler Fahrzeugcheck

Am jährlichen Fahrzeugcheck werden für einen sicheren Ticketverkauf Plexiglasscheiben montiert

Alle Jahre wird die VBG-Fahrzeugflotte bei einem Check auf Herz und Niere geprüft. Befinden sich alle Kleber am richtigen Ort, wie steht es um die Fahrzeugapotheke und wann sollte der Feuerlöscher im Fahrzeug ersetzt werden? Doch dieses Jahr ist vieles anders und auch der jährliche Fahrzeugcheck wird durch einen neuen Fokus noch etwas umfangreicher: Damit Fahrgäste und Fahrdienstmitarbeitende während des Ticketverkaufs und der gesamten Reise möglichst gut geschützt sind, werden Plexiglasscheiben beim Führerstand montiert.

 

Der Terminplan ist eng: 120 Busse werden an zwei Wochenenden mit Plexiglasscheiben ausgerüstet, damit ab 1. Oktober 2020 der Ticketverkauf für alle Beteiligten möglichst sicher abgewickelt werden kann. Sie schützen aber nicht nur beim Verkauf, sondern sind vielseitig einsetzbar. Ist der Verkauf abgeschlossen, kann der Fahrdienstmitarbeitende die Scheibe um eine Vierteldrehung in Richtung Fahrgastraum schwenken. Damit dient sie gleichzeitig als Abgrenzung und Schutz für das Fahrdienstpersonal während der Fahrt. Durch ihre Transparenz wirkt die Vorrichtung trotzdem offen und der Blick in den Fahrgastraum bleibt gewährleistet.

Damit das neue Ticketkauf-Regime selbsterklärend ist, werden in allen Bussen entsprechende Bodenmarkierungen angebracht. Neben der Corona-bedingten Neuinstallation wird am jährlichen Fahrzeug-Check auch Bestehendes überprüft. Dabei zeigte sich, dass die VBG-Flotte sich in einem sehr gepflegten und gut unterhaltenen Zustand befindet. Es sind nur kleine Optimierungsarbeiten wie beispielsweise an der Akustik von Durchsagen notwendig. Fit und bestens vorbereitet darf die VBG-Flotte den fahrgastintensiveren Herbsttagen entgegen rollen.