deen

Eisig-warm und wohlig-kalt

Winterliche Erlebnis-Tipps für drinnen und draussen

Diesen Winter haben sich auch schon Schneeflocken ins Unterland verirrt,  dennoch will der Winter nicht so richtig Einzug halten. Doch anstatt zu verzagen machen wir uns auf, die Wintererlebnisse im VBG-Gebiet aufzuspüren. Die Gefühlspalette reicht von eisig-warm bis wohlig-kalt. Oder umgekehrt. Irgendwie machen ja Gegensätze und Widersprüche den Winter erst so richtig zauberhaft… Auch ohne die weisse Pracht kann man die Wintertage auf ganz verschiedene Art geniessen. Unsere Busse und Trams bringen Sie fast überall hin, und auch wieder heim.

Was ist Ihr Wintererlebnistipp im VBG-Gebiet? Sagen Sie es uns im Kommentarfeld unten an der Seite.

Ab aufs Glatteis

Wo es flacher ist, kommen schnell mal die Schlittschuhe ins Spiel. Egal ob für schnelle Runden, gemütliches Flanieren, gemeinsames Chneble oder athletische Pirouetten – auf den Eisfeldern ist es immer Winter.

Für Warmduscher(innen) und Kaltbadende

Wer kennt das nicht: Gänsehaut im Hallenbad. Die vergeht, wenn man seine Längen zieht oder sich auf die Massageliegen im wärmeren Wellnessbecken legt. So oder so tut einem ein Badeausflug gut.

Stiller Winterzauber

Es funktioniert im magischen Winterlicht oder im mystischen Hochnebelgrau: Hinsitzen, verweilen, lauschen, schauen, geniessen. Unzählige Sitzbänkli laden zu einer ruhigen Pause.

Auf der Internetseite www.bankgeheimnisse.ch finden sich viele Bänklitipps (auch mit dem Rollstuhl erreichbare).

Oder wagen Sie etwas: Wählen Sie einen vielsagenden Haltestellennamen aus und lassen sich für einen Spaziergang von Ihrer Inspiration leiten. Die nächste Haltestelle ist meistens nicht weit. Dafür dünken uns folgende Haltestellennamen vielversprechend:

  • Gutenswil, Sternen
  • Opfikon, Fernsicht
  • Greifensee, Städtli
  • Agasul

 

Wie ist ihr „blind date“ mit einer Haltestelle verlaufen? Sagen Sie es uns unten im Kommentarfeld.

Was fährt denn hier so alles mit im Bus?

Winter ist auch die Zeit ganz besonderer Bräuche. Am kreativsten, wildesten, farbigsten und ausgelassensten wird es wohl an den Fasnachtsumzügen und -feiern. Besonders bekannt und beliebt ist die Fasnacht in Bassersdorf.

 

Übrigens: An der Fasnacht bringen wir auch Einhörner, Ausserirdische, Hexen, Zauberer usw. ans Fest und wieder heim. Allerdings brauchen sie natürlich ein gültiges Ticket dafür 😉

Ausflugstipps im ganzen ZVV

Ein Winter der Superlative. Per öV lassen sich die höchsten Gipfel, die steilsten Wände, die flachsten Pisten und noch viel mehr Freizeitausflüge der Superlative in der Region Zürich entdecken.

Auf der Internetseite des ZVV finden Sie zahlreiche Ausflüge in der Region Zürich: Ausflüge im ZVV-Gebiet

Was sind Ihre Winter-Tipps? Erzählen Sie uns in den Kommentaren, worauf Sie sich diesen Winter besonders freuen.

#Ausflüge & Freizeit#Familien#Geschichten aus der VBG-Welt
Tino Kunz

Leiter Marketing und Kommunikation bei der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG. High frequent öV-Nutzer zur Arbeit und in der Freizeit.

Mehr von Tino Kunz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflüge & FreizeitGute-Fahrt-Geschichten

Glattzentrum – modisch unterwegs
10.08.2018

Was haben die Glattalbahn und das Einkaufszentrum Glatt gemeinsam? Und welche Regeln stellt ein Stilberater fürs Pendeln auf? Nachzulesen in dieser Geschichte.

Mehr lesen
Geschichten aus der VBG-WeltNachhaltig reisen

Willkommen auf der längsten Elektrobus-Linie der Schweiz
15.03.2023

Die VBG wird noch grüner: Denn auf der Innovationslinie 759 verkehren künftig nur noch die knallig grünen Elektrobusse. Dadurch spart die VBG jährlich rund 235'000 Liter Diesel ein und leistet damit einen nächsten Beitrag für eine noch umweltfreundlichere Mobilität.

Mehr lesen
Geschichten aus der VBG-Welt

Wenn nur noch wenige Fahrgäste auf den Bus warten
17.04.2020

Nada Stajanovic und Carmine Lacava stehen schon seit vielen Jahren für die VBG im Einsatz. Sie geben einen Einblick in ihren neuen Alltag und erzählen, wie sie mit der Corona-Situation umgehen.

Mehr lesen