deen

VBG-Drive – Der Name ist Programm

ÖV bieten viele. Das reicht uns aber nicht. Wir wollen Sie mit dem „VBG-Drive“ an Ihr Ziel bringen.

Doch was ist der „VBG-Drive“? Und haben Sie ihn auch schon gespürt? Wir VBG-ler*innen leben und lieben ihn jeden Tag – bewusst und unbewusst. Zeit also für eine Spurensuche…

Natürlich hat auch die VBG ein Leitbild, das all ihren Strategien und ihrem Tun zugrunde liegt. Das ist quasi die Landkarte, auf der wir unterwegs sind. Ohne sie kommen wir nicht vorwärts und kann der „Drive“ gar nicht erst entstehen. Es braucht also noch mehr…

VBG-Drive – Unser Teamgeist

Damit das Leitbild zum Leben erweckt wird, braucht es engagierte VBG-ler*innen. Sie setzen sich jeden Tag mit Freude und Professionalität für unsere Fahrgäste und Partner ein. Für einen sicheren, zuverlässigen und sauberen öffentlichen Nahverkehr. Dieses verantwortungsvolle, alltägliche und sinnstiftende Ziel ist Teil des „VBG-Drive“. Wir nähern uns also dem Kern…

Die VBG besteht aus einer schlanken Managementorganisation sowie Transportbeauftragten, welche die Bus- und Glattalbahnlinien betreiben. Deshalb sind wir ein relativ kleines, feines Team, in dem jeder DER Spezialist ist für seine Aufgabe. Einer für alle. Alle für einen. Dieses Bewusstsein für Team, Aufgabe, Ziele und Kund*innen macht unseren „VBG-Drive“ aus.

VBG-Drive – Der Kurs

Unsere Fahrerinnen und Fahrer sind die Aushängeschilder der VBG, die vermutlich auch Sie am meisten antreffen. Entsprechend legen wir und unsere Transportpartner grossen Wert auf eine regelmässige, umfassende, zeitgemässe und serviceorientierte Aus- und Weiterbildung.

Das neue Herzstück davon ist der „VBG-Drive“-Kurs, den alle Busfahrer*innen absolvieren. Der eintägige Kurs vermittelt den jeweils rund 10 Teilnehmenden – bunt zusammengewürfelt aus den Teams unserer Transportbeauftragten – neues Wissen, frischt bestehendes Wissen auf und stärkt den kundenfreundlichen, kompetenten Auftritt in der anspruchsvollen Rolle als Busfahrer*in.

Den Kern des Kurses bildet das speziell für die VBG entwickelte Spiel „VBG-Drive“, in welchem die Busfahrer*innen in Zweier-Teams Fragen richtig beantworten und dadurch Fahrgäste für ihren Bus sammeln müssen.

Wissen Sie’s?

Haben Sie das Zeug zur VBG-Busfahrerin oder zum VBG-Busfahrer? Testen Sie Ihr Wissen und beantworten Sie Fragen aus dem Spiel „VBG-Drive“. Viel Spass!

Wir schalten regelmässig weitere Fragen auf. Es lohnt sich also, regelmässig vorbeizuschauen. Oder folgen Sie uns auf Facebook und Instagram – dort veröffentlichen wir die Fragen ebenfalls.

Wann wurde die VBG gegründet?

Die VBG wurde 1993 gegründet. Das Gründerteam der VBG bestand damals übrigens lediglich aus zwei Personen. Heute besteht unser Team aus 22 Mitarbeitenden – übrigens noch im selben Bürogebäude in Glattbrugg wie dazumals.

Unser Angebot

Ohne unser dichtes Netz, die optimierten Anschlüsse und das moderne Rollmaterial gäbe es aber auch keinen VBG-Drive.

#Geschichten aus der VBG-Welt
Tino Kunz

Leiter Marketing und Kommunikation bei der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG. High frequent öV-Nutzer zur Arbeit und in der Freizeit.

Mehr von Tino Kunz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Geschichten aus der VBG-WeltNachhaltig reisen

Smart gelöst: Die neue Haltestellenbeleuchtung
06.11.2020

Eine gut beleuchtete Haltestelle in den Abendstunden macht das Warten angenehmer und steigert das Sicherheitsgefühl. Doch soll die Haltestelle auch voll ausgeleuchtet sein, wenn sich niemand im Haltestellenbereich aufhält?
Zusammen mit der Firma Burri AG hat sich die VBG Gedanken gemacht, wie die Haltestellen der Glattalbahn energieeffizienter werden könnten und welche Möglichkeiten es gibt, die Beleuchtung optimaler auf die Bedürfnisse aller auszurichten. Im Interview erklärt Martin Hüsser, Koordinator Infrastruktur VBG, was die intelligente Haltestelle alles kann und warum sie mit dem Internet verbunden ist.

Mehr lesen
Geschichten aus der VBG-WeltNachhaltig reisen

Innovative Stele: Jurierung
03.12.2020

«META» und «mi-kado» heissen die zwei erstrangierten Projekte beim Ideen-Wettbewerb für mögliche neue Haltestellen-Ausrüstungen der Verkehrsbetriebe im Gebiet des ZVV. Die zwei Projektideen werden im nächsten Jahr an zwei Haltestellen der «VBG-Innovationslinie 759» erstellt und dann während eines Jahres durch die Fahrgäste und die VBG getestet.

Mehr lesen
Geschichten aus der VBG-Welt

Willkommen, URS
10.12.2019

Das neue Reinigungsfahrzeug URS ist basierend auf einem handelsüblichen Kommunalfahrzeug speziell für die Schienenreinigung der Glattalbahn angepasst worden. Mit Wasserhochdruck werden die Schienen von Ablagerungen befreit.

Mehr lesen